Termine

Folgende Termine rund um die Fotografie habe ich geplant, auch langfristig. Viele der genannten Konzerte sind noch nicht bestätigt, da eine Zu- oder Absage meist erst kurz vorher kommt.


08.-12.08.2018: „Open Flair“-Festival in Eschwege

www.open-flair.de

Location: Eschwege

Veranstalter: Arbeitskreis Open Flair e.V.

Mit: Bad Religion | In Flames | Beatsteaks | Marteria | Kraftklub | Editors | Trailerpark | Gogol Bordello | Hot Water Music | Antilopen Gang | Feine Sahne Fischfilet | Schandmaul | Talco | Hilltop Hoods | Betontod | The Menzingers | You Me At Six | Skindred | Milliarden | Henning Wehland | Silverstein | Faber | Dritte Wahl | Pascow | SWMRS | Massendefekt | Drangsal | Montreal | Creeper | Fatoni | Mr. Hurley & die Pulveraffen | Blackout Problems | Gurr | Naked Superhero | Mister Me | Shoshin | Lässing | Wanda, und viele mehr …

* bestätigt


22.08.2018: 30 Seconds to Mars auf „The Monolith Tour“ in Dresden

Location: Messe, Dresden

Beginn: 20:00 Uhr

Veranstalter: Argo Konzerte

Seit ihrer Gründung vor fast zwei Jahrzehnten produzieren Sänger und Gitarrist Jared Leto und seine Band Thirty Seconds To Mars kraftvoll und melodiös getriebenen Alternative Rock. Spätestens seit ihrem zweiten Album „A Beautiful Lie“ von 2005, im Zuge dessen sie über 500 Konzerte rund um den Globus spielten, gehören Thirty Seconds To Mars zur Speerspitze der globalen Rockszene. Dies untermauerte auch das in 2009 veröffentlichte dritte Album „This Is War“, das unter anderem in Deutschland Platin-Status erreichte und sich beeindruckende 62 Wochen in den Charts hielt. Das neue, fünfte Album wird im Frühjahr erwartet, begleitet von dem Dokumentarfilm „A Day in The Life of America“. Die Dokumentation nahm die Band am 4. Juli mit 90 Filmcrews parallel in allen 50 US-Staaten auf und gewährt damit einen minutiösen Blick auf die USA der Gegenwart an nur einem Tag. Neben den bereits angekündigten Shows im Frühjahr kommt das Trio zwischen dem 22. August und dem 5. September für vier weitere Shows in den deutschsprachigen Raum, in Dresden, Freiburg, Graz und Hannover.

Jared Leto gilt nicht nur als fantastischer Sänger und Performer, sondern auch als einer der talentiertesten amerikanischen Schauspieler der letzten Jahrzehnte. Dabei zog Leto 1992 mit dem Vorsatz nach Hollywood, Interessierte für seine musikalischen Ambitionen zu finden. Mit seinem Schlagzeug spielenden Bruder Shannon Leto gründete er 1998 Thirty Seconds To Mars. Bereits das selbstbetitelte Debüt, das die beiden im Alleingang aufnahmen, verkaufte sich in den USA auf Anhieb über 100.000 Mal und steht aktuell bei mehr als zwei Millionen Einheiten. Mit einigen Gastmusikern begannen sie eine bis heute nicht enden wollende Konzertreise durch alle Kontinente. Mit der Tournee zu „This Is War“ hielten sie Einzug ins ‚Guinness-Buch der Rekorde’: Innerhalb von zwei Jahren spielten sie 309 Shows und somit mehr als jede andere Rockband ihres Formats.

Seit dem Erscheinen von „A Beautiful Lie“ im Jahr 2005 muss man Thirty Seconds To Mars zu den bedeutendsten Protagonisten der zeitgenössischen Rockszene zählen. Mehr als vier Millionen verkaufte Tonträger des Albums, Platin-Veredelungen in den USA und Italien sowie Gold-Auszeichnungen in Kanada, England, Australien und Südafrika belegen den internationalen Erfolg. Und auch in Europa wuchs die Popularität stetig. So gewannen sie unter anderem drei MTV Europe Music Awards und zwei Kerrang! Awards.

Mit dem seit 2003 fest zur Band gehörenden Musikern Tomislav Milicevic (Gitarre, Keyboard) spielten sie 2009 unter der Produktion von Flood (U2, Depeche Mode) ihr drittes Album „This Is War“ ein. Hierfür luden sie in acht Ländern zahlreiche ihrer Anhänger ins Studio, um am neuen Werk mitzuwirken. Diese Fan-Nähe ist eines der wichtigsten Anliegen für Thirty Seconds To Mars: Auf ihrer The Echelon genannten Plattform entwickelt die Band gemeinsam mit Fans auf der ganzen Welt zahlreiche humanitäre und philanthropische Projekte.

Nach dem erneut atemberaubend erfolgreichen letzten Werk „Love, Lust, Faith and Dreams“ (2013) und einer weiteren fast zwei Jahre andauernden Welttournee hat sich die Band für das kommende Werk ein einzigartiges filmisches Konzept ausgedacht: Am vergangenen 4. Juli filmten über 90 Crews parallel in allen 50 US-Staaten und nahmen so ein in dieser Dichte und Vielfalt noch nie gesehenes Prisma des amerikanischen Lebens am Unabhängigkeitstag. Aus mehreren hundert Stunden Material destillierten sie einen eindringlichen Dokumentarfilm.

* noch nicht bestätigt


31.08.2018: Die Toten Hosen auf „Laune der Natur“-Tour in Gräfenhainichen

Location: Ferropolis, Gräfenhainichen

Einlass: 16:00 Uhr | Beginn: 17:30 Uhr

Support: Wanda, Feine Sahne Fischfilet, Attaque 77

Veranstalter: Loft Concerts

Fünf Jahre nach dem mittlerweile legendären Album „Ballast der Republik“ veröffentlichen die Toten Hosen mit „Laune der Natur“ ein neues Studioalbum.

„Ballast der Republik“ war ein Riesenerfolg, es hagelte Edelmetallauszeichnungen und war die achte Nummer Eins der Band seit 1990. Die Single „Tage wie diese“ sprengte alle Rekorde, die „Der Krach der Republik“-Tournee gehörte zu den größten, die dieses Land je gesehen hat.

Die Band erinnert sich: „Niemand hatte mit dem Erfolg von ‚Ballast der Republik‘ gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch bittere Momente: Der Tod unseres langjährigen Freundes und Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der seinen Kampf gegen den Krebs verlor. Beide Ereignisse haben uns wieder einmal klar gemacht, wieviel Glück wir als Band mit unserer Freundschaft haben, aber auch dass unsere Zeit nicht ewig währt. Es ist ein Privileg, dass die Leute nach 35 Jahren noch immer an den Hosen interessiert sind und daran, was ihre neuen Liedern zu bieten haben. Das sehen wir auch als Teil unserer Existenzberechtigung, dass sich die Menschen heutzutage immer noch über unsere Musik streiten.“

Ihr langanhaltender Erfolg macht die Toten Hosen zu einer absolute Ausnahmeerscheinung: So sind nicht nur viele Fans der ersten Stunde ein Leben lang dabei geblieben, sondern es wachsen auch ständig neue Supporter nach, die Fanbasis verjüngt, erneuert und erweitert sich mit jeder Saison. Dieses Phänomen, dass die Band es schafft, wie kaum eine zweite, mit ihren Liedern Menschen der unterschiedlichsten Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zu begeistern, ist der Kern der, wenn man so will, Tote Hosen-Formel.

* noch nicht bestätigt


14.09.2018: Rea Garvey in Erfurt

Location: Messe, Erfurt

Beginn: 20:00 Uhr

Veranstalter: ARGO Konzerte GmbH

Mit „Neon“ rückt Rea Garvey sein neues Album und seine nächste Arena-Tour in ein besonderes Licht. Vom 10. September bis 4. Oktober präsentiert der in Deutschland lebende Ire seine mitreißende Liveshow in 18 Städten.

Der „Irishman in Berlin“ schlägt mit seinem vierten Studioalbum erneut andere Töne an, obwohl er sich selbst treu bleibt. Beats und Sounds schaffen nach Aussage des Künstlers eine „urban/streetlike“ Atmosphäre, die zuvor so noch nicht im Fokus gestanden hatte. Natürlich dürfen sich die Fans auch auf Hits aus den drei vorangegangen Solo-CDs freuen, allesamt Top 5-Charterfolge, die sich mehr als eine Million Mal verkauften.

Mehr als 250.000 Fans sahen die letzte ausverkaufte „Get Loud“ Open Air-Tour, die vom Publikum und Medien gleichermaßen „laut“ gefeiert wurde. Diese Euphorie nehmen Rea Garvey und seine brillante Band mit auf das bevorstehende Tournee-Abenteuer 2018, das seinen stilistisch vielfältigen und packenden Song-Kanon in einem neuen Licht erscheinen lässt.

* noch nicht bestätigt


27.09.2018: The Rasmus in Erfurt

Location: Stadtgarten, Erfurt

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Veranstalter: Appel & Rompf

Nach fünf Jahren sind Finnlands Finest endlich zurück. THE RASMUS haben eben ihre neue Single „Paradise“ veröffentlicht, das erste Lebenszeichen nach einer viel zu langen Pause. Einer der größten Musikexporte des skandinavischen Landes setzt damit seine Erfolgsgeschichte fort. Gegründet 1994, gelang den Finnen 2003 der weltweite Durchbruch mit der gold- und platingekrönten Mega-Single „In The Shadows“ und dem dazugehörigen und ebenso erfolgreichen Album „Dead Letters“. In unzähligen Ländern ging die Scheibe an die Spitze der Charts und wurden millionenfach verkauft. Seither waren THE RASMUS nicht mehr aus dem Rock-Betrieb wegzudenken. Doch 2012, nach der Veröffentlichung des letzten, selbstbetitelten Albums und mehreren Touren rund um die Welt brauchten Sänger und Keyboarder Lauri Ylönen, Gitarrist Pauli Rantasalmi, Bassist Eero Heinonen und Schlagzeuger Aki Hakala einfach eine Erholungspause. In dieser Zeit ist Ylönen nach Los Angeles gezogen, eine Erfahrung, die sich in vielen der Songs widerspiegelt, die er seither geschrieben hat. Darunter „Paradise“, die erste Veröffentlichung und ein prima Vorgeschmack auf die neue Platte.

* noch nicht bestätigt


13.10.2018: Thüringer Fototag

www.gff-thueringen.de

Auch dieses Jahr organisiert die Gesellschaft für Fotografie Thüringen wieder einen Fototag. Weitere Details werden noch bekannt gegeben.


21.10.2018: Three Days Grace in Wiesbaden

Location: Schlachthof, Wiesbaden

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Veranstalter: Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.

Die kanadische Band, die mit ihrer Single „I hate everything about you“ im Jahr 2003 einen weitweiten Hit landete, kommt mit ihrem brandaktuellen Album „Outsider“ nach Deutschland und macht auch Halt in Wiesbaden. Obwohl der Ausstieg des ehemaligen Sängers Adam Gontier vor mittlerweile 5 Jahren immer noch für Diskussionen und Gesprächsstoff sorgt, so hat sich der „Neue“ am Mikrofon, Matt Walst (Bruder von Bassisten Brad Walst), sehr gut in das Bandgefüge integriert. Natürlich brachte er auch neue musikalische Impulse mit, aber dennoch haben sich Three Days Grace meiner Meinung nach immer noch Teile ihres alten Sound bewahrt, ohne dabei altmodisch oder eingestaubt zu klingen.

* noch nicht bestätigt


10.11.2018: Andreas Gabalier auf „Hallentour“ in Erfurt

Location: Messe, Erfurt

Beginn: 20:00 Uhr

Veranstalter: Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH

Groß, größer – Andreas Gabalier. Der Erfolg des Mountain Mans ist ungebrochen. 19 Konzerte führen den sympathischen VolksRock’n’Roller im Herbst 2018 durch Deutschland.

Dass der Österreicher seit Jahren locker die größten Arenen füllt, ist bekannt. Allein die Mega-Konzerte des Sommers 2017 im Münchener Olympiastadion und am Hockenheimring lockten zusammen mehr als 160.000 Fans an. Und auch für die aktuelle Tour melden die ersten Städte schon ausverkauft – darunter auch Erfurt.

* noch nicht bestätigt


30.11.2018: Slayer auf „Final World Tour“ in Erfurt

Location: Messe, Erfurt

Beginn: 18:30 Uhr

Special Guests: Lamb Of God, Anthrax, Obituary

Veranstalter: MAWI Concert Konzertagentur GmbH

Nachdem sie als eine der brutalsten und aggressivsten Bands in die Geschichte eingingen, ein komplettes Genre prägten und somit zu einem Kultact wurden, an dem sich alle anderen Bands messen mussten, ist es nun soweit: SLAYER verabschieden sich. Nach 37 Jahren, 12 Studioalben, zahlreichen Live-Aufnahmen, Videos und Boxsets, beinah 3000 gespielten Konzerten und zwei Grammy Awards und fünf Nominierungen, einer eigenen Ausstellung im Smithonian Museum und dem Verlust ihres geschätzten Bruders und Gründungsmitglieds ist die Zeit gekommen. Die Ära von SLAYER neigt sich dem Ende zu.

Doch die Band hatte angekündigt, noch eine weitere Welttournee zu machen, um sich bei ihren Fans für all den jahrelangen Support zu bedanken. Nun haben SLAYER die Termine für die letzte Europa-Tournee im Rahmen der Final World Tour 2018 veröffentlicht und sie spielen eines ihrer letzten Deutschlandkonzerte in Erfurt.

* noch nicht bestätigt